mit D’Ané

(Elke Bürger/Klarinette & Janina Rüger/Akkordeon)

 

Clownerie – Fabrizio Festa (*1960)

Maschere – Ferenc Farkas (1905/2000)

Il Capitano
Pantalone
Colombina
Povero Pulcinella
Arlecchino

Fragole fragile – Andreas Nebl (*1968)

Rigaudon, op 40, No. 5, aus ‚Aus Holbergs Zeit‘ – Edvard Grieg (1843-1907)

Tango No. 1 – Andreas Nebl

Prayer, aus ‚Jewish Life‘ No. 1 – Ernest Bloch (1880/1959)

Tango No. 2 – Andreas Nebl

Immer kleiner (Eine humoristische Clarinetten-Fantasie, welche nur bei abnehmendem Mond geblasen werden darf.) – Adolf Schreiner (1847/1921)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s